• Advertisement
Wohnmobil Reiseberichte Banner
Die Mutterseite dieses Forums.

KFZ-Zulassung Niederlande

KFZ-Zulassung Niederlande

Beitragvon Freigeist » Fr 29. Mai 2015, 18:28

Quelle: http://www.eu-fuehrerschein-forum.de

In Holland funktionert ein Fahrzeugkauf wie folgt:

1.) Die Kennzeichen "gehen" mit dem Auto, d.h. ab Erstzulassung wird dem Auto ein Kennzeichen zugeordnet, welches dieses Auto sein "Leben lang" behält!

Ummeldungen in Holland erfolgen dort beim zuständigen "Postkantoor" = Postamt

Kein Witz... es ist wirklich so... es gibt in Holland keine Strassenverkehrsämter und die Holländer melden ihr Auto wirklich beim Postamt um.....
Wartezeit ca. 5 Minuten, je nachdem wie viele Briefmarken von dem vor mir in der Reihe stehenden gekauft werden!

Es gibt auch keine dämliche "ASU" (Abgas Sonder Untersuchung) usw.

2.) Versicherungen in Holland heißen "Verzekering", aber eine Versicherung in Holland ist ungefähr genauso teuer als wie in Deutschland.
Freigeist
 
Beiträge: 133
Registriert: Di 19. Mai 2015, 11:09

Re: KFZ-Zulassung Niederlande

Beitragvon Barba » Mi 26. Apr 2017, 23:41

Zulassungen auf eigenen Namen gehen nur wenn man eine Meldeadresse hat.
Der niederlaendische TUEV, heisst dort APK, ist nur 1 Jahr gueltig.
Bei Ueberschreitung gibt es automatisch eine fette Knolle.
Auch wenn das Fahrzeug auf Privatgelaende steht oder im Ausland ist !

Fahrzeuge abmelden geht ebenfalls nur fuer 1Jahr und muss jedes Jahr, natuerlich kostenpflichtig, verlaengert werden.
Wird die Verlaengerung vergessen meldet sich das Fahrzeug quasi automatisch an und das gibt dann automatisch eine
noch fettere Knolle falls APK abgelaufen ist und die KFZ-Steuer nicht im Voraus bezahlt ist.

Ausser das die An/Abmeldung in der Tat beim Postamt gemacht wird gibt es viele Fallstricke.

Gruesse Barba
Barba
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 24. Sep 2016, 22:20

Re: KFZ-Zulassung Niederlande

Beitragvon Bas » Do 27. Apr 2017, 11:49

Hört sich nicht so nett an...
Das heisst, wenn einer ein Auto aus irgendeinem Grund in eine Scheune stellt und sich nicht mehr drum kümmert laufen da permanent weiter Kosten auf die vor einer richtigen Wiederanmeldung beglichen werden müssen, auch wenn die letzte Jahre her ist und das Auto zwischenzeitlich verkauft wird?

Warum ich Frage: ich hätte letztes Jahr beinahe einen Bulli mit holländischen Kennzeichen aus einem Nachlaß ersteigert, stand in Norddeutschland, der Verkäufer konnte oder wollte aber nichts weiter zum Status des Autos sagen und hatte keine Papiere, er bot ihn auch nur zum Ausschlachten an - kriegt man so ein Auto überhaupt wieder zugelassen, gibts da in Holland so etwas der deutschen Unbedenklichkeitsbescheinigung vergleichbares mit der man dann neue Papiere beantragen kann, und wer stellt die aus?
Bas
 
Beiträge: 53
Registriert: Mo 14. Okt 2013, 13:24

Re: KFZ-Zulassung Niederlande

Beitragvon Barba » Fr 28. Apr 2017, 19:30

Hallo Bas,
wie schon im ersten Post steht gehoert in den Niederlanden das Kennzeichen zum Fahrzeug - nicht zum Halter.
Scheunenfunde sind also noch auf den letzten Halter registriert. Ob dieser den Bulli als verschrottet oder gar als gestohlen
gemeldet hat um sich von dem Problem zu erloesen muesste man vorher klaeren.
Sowas wuerde ich nur zum schlachten nehmen weil wenn das Kennzeichen aus der Datenbank entfernt worden ist
(z.B. verschrottet) ist Neuausstellung ziemlich hoffnungslos.
Ersatzpapiere werden auch immer an den letzten Halter versandt.

Alle Kennzeichen oder Kfz-Papiere relatierten Angelegenheiten werden in Holland vom Rijksdienst voor Wegverkeer (https://www.rdw.nl/particulier/Paginas/default.aspx) behandelt.

Gruesse und Glueckwunsch
das der Kelch an Dir vorbeigegangen ist
Barba
Barba
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 24. Sep 2016, 22:20

Re: KFZ-Zulassung Niederlande

Beitragvon wagenassi » Fr 28. Apr 2017, 19:52

Bring in nach Deutschland und sag du hast kein Brief mehr. Die speichern die Autos bloß 6 Jahre nach Abmeldung oder so. Wenn du behauptest der war hier schon zugelassen und ist schon 10 Jahre abgemeldet kommt ihnen das nicht komisch vor. Sie finden nix also bekommst du einen neuen Brief, in dem Fall mußt du vorher ein "Vollgutachten" machen, aber ich konnte bisher keinen Unterschied feststellen zw Hu und Vollgutachten doch es kostet mehr.

Kann man in den Niederlanden den Führerschein auf Deutsch oder Englisch machen? Die nerven mich mit ihrer fucking Mpu...
wagenassi
 
Beiträge: 133
Registriert: Mi 6. Jan 2016, 21:06

Re: KFZ-Zulassung Niederlande

Beitragvon kami » Fr 28. Apr 2017, 23:23

wagenassi hat geschrieben:Kann man in den Niederlanden den Führerschein auf Deutsch oder Englisch machen? Die nerven mich mit ihrer fucking Mpu...


Du brauchst einen Wohnsitz in NL für mindestens 185 Tage, dann darfst du dort den Führerschein machen. Die Zahl der Stunden in den Niederlanden ist regelmäßig höher, als in Deutschland (statt mal eben 30 stunden, kannst du mit 70+ rechnen :). Und naja das bestehen der Prüfung ist hat wohl eher was mit Zufall zu tun. Und wenn all dies für dich kein Problem ist, kannst du den Führerschein gleich wieder in den Ofen schieben. Ein EU-Führerschein gilt zwar laut der FEV, aber nicht falls vorher die Fahrerlaubnis entzogen wurde und eine MPU fällig ist [1]. Es macht dir bei weitem weniger Probleme, wenn du einfach der Aufforderung zur Mpu folgst.

Wenn du allerdings nur im Ausland unterwegs bist, kann es eine Möglichkeit sein.

Ich schätze mal die Frage nach der Sprache, auf der du die Prüfung ablegen kannst, ist dann wohl nicht mehr besonders relevant.

[1]
§ 4 Abs. 3 Nr. 3 u. NR. 4 IntKfzVO: hat geschrieben:denen die Fahrerlaubnis im Inland vorläufig oder rechtskräftig von einem Gericht oder sofort vollziehbar oder bestandskräftig von einer Verwaltungsbehörde entzogen worden ist, denen die Fahrerlaubnis bestandskräftig versagt worden ist oder denen die Fahrerlaubnis nur deshalb nicht entzogen worden ist, weil sie zwischenzeitlich auf die Fahrerlaubnis verzichtet haben oder

solange sie im Inland, in dem Staat, der die Fahrerlaubnis erteilt hatte oder in dem Staat, in dem sie ihren ordentlichen Wohnsitz haben, einem Fahrverbot unterliegen oder der Führerschein nach § 94 der Strafprozeßordnung beschlagnahmt, sichergestellt oder in Verwahrung genommen worden ist.
kami
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:03


Zurück zu Niederlande

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste