In der 2. größten Stadt Moldawiens: Balti

Verhältnismäßig schnell erreichte ich Balti. Anfänglich war die Strasse noch wie gewohnt aber dann vereinte sie sich mit einer weiteren und ab dort konnte man mehr oder weniger problemlos Geschwindigkeiten bis 50km/h fahren.
Schnell hatte ich einen Parkplatz gefunden und ging mir Balti, die zweitgrößte Stadt Moldawiens anschauen. Zwar gibt es hier eine große Fußgängerzone

und einen daran angeschlossenen Stadtpark mit kostenlosem Internetzugang aber wenn man dieses Stadtzentrum auch nur wenige hundert Meter verlässt befindet man sich in einem Dorf.
Am Abend setzte ich mich in den Park und beobachtete das Geschehen. Spaziergänger, eine Frau schiebt einen Kinderwagen, auf der Bank mir gegenüber knutscht ein junges Pärchen. Auf der anderen feiert eine kleine Gruppe junger Leute mit Bier und Musik aus dem Mobiltelefon.
Scheki stellt Kontakt her und ich werde auf die siebenundzwanzigste Geburtstagsparty eines jungen Mannes eingeladen.

Außer ihm spricht niemand englisch, aber wir haben Spaß miteinander. Gegen 4 Uhr in der Früh bekomme ich dann noch Geleitschutz zu meinem Wagen. "It´s dangerous here" Ich spendiere noch einen Geburtstagskaffe und gegen 6 Uhr werde ich verlassen.
Als ich erwache bin ich recht hektisch. Da war doch noch so viel das ich mir anschauen wollte und es ist schon so spät. Mein Weg führt mich südwärts aus dem Stadtzentrum heraus. Dort hatte ich beim hereinfahren so etwas wie einen Sportflughafen gesehen den ich mir gerne näher anschauen möchte.
Doch zunächst einmal spaziere ich über so eine Art Trödelmarkt. Selbst gestrickte Kinderjäckchen, gebrauchte Autoradios, Landwirtschaftszubehör, selbst eingekochte Marmeladen und Fürchte, eigenartige Holzöfen die auch irgendwie selbst gebaut ausschauen, Tapeten, und vieles mehr. Besonders fasziniert bin ich von dem Verkaufsstand für KFZ Ersatzteile.

Da findet man alles was man braucht! Auspuff, Bremsscheiben, Zahnräder, Stoßdämpfer und ihre Einzelteile, Lüfterräder und ganze Getriebe.
Zu dumm ist nur das man es wohl einfach wissen muss ob das Teil der Begierde nun zu einem Golf oder einem Fiesta gehört. Dann erreichte ich den Flughafen. Wie ich es erwartet hatte war er eingezäunt. Ein Wachmann näherte sich meiner Person als er mich erblickte.
Fotografieren war allerdings kein Problem, nur rein gelassen hat er mich nicht. Dabei hätte ich so gerne einmal von nahem geschaut.
Die können doch nicht mehr fliegen, oder? Da fällt doch Sonnenlicht durch die Tragflächen. Das ist doch kein Flughafen, das ist ein Flugzeugschrottplatz.
Auf dem Rückweg wurde ich dann noch Zeuge einer traditionellen Tanzvorführung.

Später wurde ich dann von einem Mann mit Rastazopffrisur angesprochen. Bis vor einer Woche lebte er noch in Moskau und jetzt ist er mit seiner Frau und seinen 2 Kindern zurück nach Balti, in seine moldawische Heimat gereist. Schnell wurde ich auf einen Kaffe in dessen Wohnung eingeladen. Als ich am nächsten Morgen, einem Sonntag, in die Stadt kam herrschte Hochbetrieb. Der Stadtpark hatte sich in so eine Art Marktplatz verwandelt

und ich musste mir natürlich alle angebotenen Waren ausgiebig anschauen. Zu schade dass ich unter Zeitdruck stand. Irgendwann zwischen ein und drei Uhr sollte ich nämlich Besuch bekommen.

Weiter geht es mit Panzergeleitschutz.

Derzeit im Chat : 0 User.



Bild: Danke
Bei den 2 Wagenbewohnenden Frauen von Oscarlotta. für die Verlinkung meiner dynamischen Linkliste . aus ihrer Blogroll.
Knitterfreie Fahrt!




Kleine Häuser auf Rädern, auf dem Wasser und in Bäumen.



Du hast meinen Reisebericht
"Wohnmobil Reisebericht Balti "
bis an dessen Ende gelesen.
Pleace be social - share waht you like!
Mit einem klick auf diesen Linkteilst du meinen Reisebericht "Wohnmobil Reisebericht Balti" auf deiner Facebook Pinnwand und empfiehlst ihn so deinen Freunden.
Thank´s for your fairness :-)

© myhomeismycar Wohnmobil Reiseberichte
Empfehle mich
Bitte!

myhomeismycar.com - nonstop unterwegs seit: 10 Jahren, 2 Monaten und 6 Tagen

Support a great live!
Denk an mich wenn du bei
Amazon
einkaufen möchtest.




Tue es über
DIESEN LINK
und 5% deines Einkaufswerts fließen in meine Reisekasse und ermöglichen es mir auch morgen und übermorgen noch unterwegs zu sein.
Danke!