W Lan bzw. WiFi finden - eine Suchanleitung

Wer auf große Fahrt geht kommt in der heutigen Zeit wohl kaum noch ohne Internet aus. Selbst Menschen, die nicht wie ich eine eigene Homepage führen, wollen mit ihren Freunden und ihrer Familie in Kontakt bleiben. Telefongespräche aus dem Ausland sind nahezu unbezahlbar, was bleibt ist E Mail. Eine E Mail lässt sich noch aus einem Internetcafe schreiben, was aber wenn ich mit meinen Lieben mal ausführlich über Skype oder MSN quatschen mag? Dann brauche ich Internet, und zwar in meinem Wohnmobil. Mobilfunkanbieter machen heute alles möglich, die mobile Internet Flatrate ist Realität und keine Science Fiktion Vorstellung. Aber …. in den meisten Ländern ist sie noch nicht im Pree Paid System zu erwerben. Wenn man in den Genuss einer mobilen Datenverbindung kommen will, muss man meist einen 24-Monats-Vertrag abschließen. Ein wenig teuer wenn man die Internet Verbindung nur für 3 Wochen Sommerurlaub braucht. Was bleibt ist W Lan, und W Lan klappt hervorragend. Mit der entsprechenden Ausrüstung findet man in jeder Stadt Europas mit mehr als 10000 Einwohnern irgendwo eine Parkfläche bei der man auf ein unverschlüsseltes W Lan Netzwerk zugreifen kann. Darauf verwette ich meinen Arsch!

Was benötigt man zum W Lan suchen?

Wer einen Laptop mit integrierter W Lan Karte besitzt hat eigentlich alles was er braucht. Man öffnet seinen „Arbeitsplatz“ und klickt auf „Netzwerkumgebung“, danach wählt man den Menüpunkt „Netzwerkverbindungen anzeigen“. Auf dem Bildschirm sucht man das Symbol das mit den Worten „drahtlose Netzwerkverbindung“ beschriftet ist. Auf dieses Symbol klickt man mit der rechten Maustaste. Es öffnet sich ein kleines push up Fenster. In diesem Fenster steht entweder das Wort deaktivieren, dann hätte ich mir die ganze Arbeit sparen können da meine W Lan Karte bereits aktiviert ist, oder dort steht aktivieren. Aktivieren klicke ich an. Meine W Lan Karte wird aktiviert. Jetzt erscheint rechts unten in meiner Statusleiste ein kleiner Computerbildschirm. Fahre ich mit der Maus darüber erscheint ein Fenster: „Keine Verbindung hergestellt. Klicken Sie mit der rechten Maustaste um weitere Optionen zu erhalten.“ Dies tue ich. Es öffnet sich ein weiteres Fenster. Ich wähle den Punkt: „Verfügbare Drahtlosnetzwerke anzeigen“ noch ein Fenster wird geöffnet. Ganz oben links unter „Netzwerkaufgaben“ befindet sich der Menüpunkt „Netzwerkliste aktualisieren“. Diesen Menüpunkt klicke ich an. Es gibt 2 Möglichkeiten. Entweder ich erhalte die Meldung „Kein Drahtlosnetzwerk in Reichweite“ oder mir werden die verfügbaren Drahtlosnetzwerke angezeigt. Bekomme ich verfügbare Netzwerke angezeigt schaue ich nach, ob unter einem Netzwerk die Worte: „dieses Netzwerk ist für offene Zugriffe konfiguriert“ stehen. Ist dies der Fall markiere ich das Netzwerk und drücke auf „Verbinden“. In etwa 80% aller Fälle habe ich dann eine Internetverbindung.
Meistens findet mein Computer allerdings kein Netzwerk unter dem die Worte „dieses Netzwerk ist für freie Zugriffe konfiguriert“ stehen. In diesem Fall muss ich meinen Standort ändern und etwa alle 300m den Knopf „Netzwerkliste aktualisieren“ drücken.

Wo finde ich offene W Lan Netzwerke?

Es gibt Webseiten auf denen offene W Lan Netzwerke verzeichnet sind. Auch in meinen Reiseberichten finden sich GPS Angaben zu offenen W Lan Netzwerken. Ich kenne aber keine Webseite die auch nur annährend vollständig wäre. Meistens sind nur öffentliche Hotspots eingetragen oder kostenpflichtige Verbindungen aus Hotels oder von Flughäfen. Grundsätzlich besteht aber die Möglichkeit, dass jedes Bauwerk ein offenes W Lan Netzwerk abstrahlt. Ich hatte schon an abgelegenen Stellen Internet. Dort gab es nur ein Haus und genau dieses hatte eine unverschlüsselte W Lan Verbindung. Deswegen möchte ich nicht anfangen nach diesen Seiten zu recherchieren um hier Links zu ihnen zu veröffentlichen, sondern eine Anleitung geben wie man selbstständig ein W Lan Netzwerk findet. Solltest Du so ein W Lan Verzeichnis kennen, würde ich mich aber freuen wenn Du es mir mitteilst, dass ich es von hier verlinken kann.

Wo fange ich an nach w lan zu suchen?

Wie bereits erwähnt kann man da keine pauschalen Aussagen treffen. W Lan kann überall dort sein wo es ein menschliches Bauwerk gibt. Aber Stellen wo möglichst viele Menschen auf möglichst dichtem Raum leben eignen sich besonders gut. Hier ist die Chance einfach höher. Hochhaussiedlungen also oder Stadtzentren. Auch touristisch erschlossene Regionen haben häufig ein von der Stadt zur Verfügung gestelltes offenes W Lan Netzwerk. Man findet es an der Strandpromenade und/oder auf dem Marktplatz der Stadt. Auch an Flughäfen und Bahnhöfen gibt es häufig unverschlüsselte Wi Fi Netzwerke. Es gilt die Devise: Wer suchet der findet.

Wie finde ich offene W Lan Netzwerke?

Wie bereits erwähnt, ich gehe zu einer Stelle an der das Auffinden eines Netzwerkes verhältnismäßig wahrscheinlich ist und drücke auf „Netzwerkliste aktualisieren“. Findet mein Computer kein offenes Netz ändere ich meinen Standpunkt um etwa 300m und versuche es erneut. Gute Punkte zum Netzwerkliste aktualisieren sind Straßenkreuzungen weil die Signale hier aus 4 Richtungen ungehindert zu mir durchdringen können. Diese Vorgehensweise kann unter Umständen einige Stunden in Anspruch nehmen. Also nicht verzweifeln wenn man nach 10 Minuten keine Verbindung gefunden hat.

W Lan suche mit dem Auto:

Nur mit einem Laptop bewaffnet aus dem Auto heraus ein offenes W Lan Netzwerk zu suchen ist weitaus schwieriger als wenn man seinen Rechner trägt und alle 300m auf „Netzwerkliste aktualisieren“ drückt. Der Grund hierfür ist einfach. Ein Auto ist eine Metallkiste es schirmt große Teile der Netzwerkstrahlung ab. Außerdem ist es beim Fahren sehr gefährlich ständig auf den Computerbildschirm anstatt auf die Straße zu gucken. Mann braucht ein bisschen mehr Ausrüstung als nur einen PC und Microsoft Windows.

Komfortausrüstung zur W Lan suche.

Entschieden komfortabler wird die W Lan Suche wenn man eine Konfigurationssoftware besitzt die die Funktion „Automatisch mit nicht bevorzugten Netzwerken verbinden“ unterstützt und obendrein auch noch ein akustisches Signal gibt wenn die Verbindung hergestellt ist. Wenn es dann „pling“ macht weiß ich, ich habe Internet. Eine englischsprachige Software die diese Funktionen unterstützt ist das Programm „Wi Fi finder“. Freunde aus Zagreb haben dieses Programm auf meinem Computer installiert und ich habe es lange Zeit genutzt. Dann ist mein Rechner abgeschmiert und alle Daten waren weg. Ebenso dieses Programm. Versuche es mir aus dem Internet neu herunter zu laden sind gescheitert. Seit neuestem besitze ich den Edimax EW-7711USn wireles Stick. Dieses Gerät habe ich für 34 Lira, sprich für 16 Euro in Istanbul erworben und ich kann es nur empfehlen. Dieses Gerät hat viele Vorteile:
1. ist es einer der preisgünstigsten externen W Lan Stiks die man bekommen kann, sonst hätte ich es bestimmt nicht gekauft.
2. kann man den Stick an einem USB Kabel aus dem Fenster hängen oder auf das Dach stellen was die Reichweite der W Lan Signale beträchtlich steigert.
3. verfügt die mitgelieferte Software genau über diese oben genannte Funktion. (abgesehen von dem akustischen Signal)
4. ist auf den Stick eine kleine Antenne aufgeschraubt. Für umgerechnet knapp 1,5Euro kaufte ich ein Stück Antennenkabel und einen Antennenstecker den ich dort anschrauben kann wo normal die mitgelieferte Antenne befestigt wird. Auf diese Weise kann ich meine 90cm lange CB Funk Antenne zum W Lan suchen benutzen.
5. scannt das Programm im 2 Minuten Takt selbstständig von neuem nach Netzwerken. Das ständige Drücken der Taste „Netzwerkliste aktualisieren“ entfällt.

W Lan suche mit Komfortausrüstung

Wenn ich meinen Rechner nun in den Rucksack stecke, die Funktion „automatisch mit nicht bevorzugten Netzwerken verbinden“ wähle und gleichzeitig Skype starte, kann ich gemütlich durch die Stadt wandern, und sobald mein Rechner Internet gefunden hat höre ich das Geräusch das Skyp beim erfolgreichen Verbindungsaufbau von sich gibt. Wenn ich dieses Geräusch höre, weiß ich ich habe Internet. Zu 100%. Alle Fehlerquellen sind ausgeschlossen. Wenn sich Skype verbinden kann, kann ich auch meinen Webbrowser nutzen. Das Programm „W Lan finder“ konnte zwar zwischen verschlüsselten und unverschlüsselten Netzen unterscheiden, aber es wusste nicht, dass mich ein Netzwerk, welches augenscheinlich für offene Zugriffe konfiguriert ist, nur auf eine Login Seite weiterleitet und alle anderen Seiten nicht zu besuchen sind. Es wusste auch nicht im Voraus, dass mir ein Netzwerk keine IP Adresse zuweisen würde. Nur allzu häufig kramte ich meinen Rechner umsonst aus dem Rucksack. Wenn ich ihn heute auspacke, weiß ich, ich habe eine Verbindung. Ich weiß nicht wie schnell diese Verbindung ist und ob sie für ein Telefonat mit akzeptabler Qualität ausreicht. Aber ich kann mir sicher sein zumindest meine E Mails lesen zu können. Die W Lan suche entfällt quasi vollkommen. Ich brauche nicht mehr aktiv suchen. Ich schaue mir eine Stadt an und der Rechner sucht ganz beiläufig nebenher. Macht es „pling“, entscheide ich ob ich einen Sitzplatz oder gar einen Parkplatz sehe oder ob ich weitergehe um ein anderes Netzwerk zu suchen dessen Nutzung für mich komfortabler ist. Ich habe viel mit diesem Stick gesucht, und ich weiß W Lan ist (fast) überall!

W lan Kaffes

In jeder größeren Stadt gibt es mindestens ein W Lan Cafe. Auch viele normale Internetcafes bieten ihren Gästen die Möglichkeit ihren eigenen Rechner über W Lan zu nutzen. Ebenso Hotels. Häufig sind diese Netzwerke Passwortgeschützt. Wenn ich jetzt mein Wohnmobil an einem Ort parke an dem ich das Netzwerk „Hotel Adria Guest“ empfange oder das Netzwerk „Internet 2000“ macht es absolut Sinn sich einmal in der näheren Umgebung umzuschauen ob ich dort ein „Hotel Adria“ oder ein Internetcafe mit dem Namen „Internet 2000“ finde. Meistens finde ich diese öffentlichen Einrichtungen. Wenn ich jetzt mit meinem Rechner das Internetcafe 2000 besuche und den Betreiber nach dem Passwort frage, wird er es mir, seinem Kunden, schon mitteilen. Ich bleibe eine halbe Stunde, verabschiede mich freundlich um anschließend, zurück in meinem Wagen eine ganze Nacht lang die Verbindung zu nutzen. Im Hotel Adria frage ich nach ob Gäste das Passwort erhalten. Wird diese Frage bejaht, bestelle ich ein Bier oder einen Kaffee. Dann bin ich schließlich Gast! Diese Vorgehensweise funktioniert, erprobter Weise. Zum Preis von einem Bier hatte ich schon über eine Woche Internet in meinem Auto und das bei einem Parkplatz in bester Lage. (Vergleiche Reisebericht Griechenland 4) Wer sich zum aller ersten Mal in ein W Lan Netz einwählt, dem empfehle ich an einem Ort zu üben, wo er weiß, dass es dort auch tatsächlich ein Netz gibt. Erst wenn ich mir absolut sicher bin das mein Rechner richtig konfiguriert ist sollte ich mit der wirklichen Suche beginnen. Denn wenn man nach 4-Stündiger Suche erfolglos heimkehrt und 3 Tage später bemerkt, dass man beim Suchen vergessen hatte seine W Lan Karte zu aktivieren ist das sehr deprimierend.


Ich wünsche viel Spaß beim Suchen und hoffe Ihr verwendet euer W Lan um diese Seite zu lesen :-)
Grüsse aus der Ferne Stefan

Derzeit im Chat : 0 User.



Bild: Danke
U. Berger von reisefox für die Verlinkung meiner Reiseberichte. Er hat sich einen Daihatsu Cuore Zum Wohnmobil ausgebaut und ist damit immer mal wieder auf Tour.



Kleine Häuser auf Rädern, auf dem Wasser und in Bäumen.


Denk an mich bei deinem nächsten Amazon Einkauf.

5% deines Einkaufs fließen in meine Reisekasse und ermöglichen es mir auch morgen und übermorgen noch unterwegs zu sein.
Danke!


Du hast meine W lan Suchanleitung:
"W Lan bzw. Wifi suchen"
bis an deren Ende gelesen.
Pleace be social - share waht you like!
Mit einem klick auf diesen Link teilst du meine W lan Suchanleitung auf deiner Facebook Pinnwand und empfiehlst sie so deinen Freunden.
Thank´s for your fairness :-)


© myhomeismycar Wohnmobil Reiseberichte